:die Presse

Egidius-Braun-Stiftung spendet 1000 Euro - 16.06.2005

Manchmal geht es ganz unbürokratisch und schnell: Nach langer Zeit kreuzen sich die Wege zweier Menschen, man erzählt von diesem und jenem Geschehenen und auch von den Projekten, wie den "Leuchtenden Augen". Es folgt ein kurzer Briefwechsel und schon ist der Verein um eine Barschaft reicher.
Am 16. Juni überreichte Wilhelm Küffner, Vorstandsmitglied der Egidius-Braun-Stiftung, dem Verein, vertreten durch Sabina Griffith, einen Scheck über 1000 Euro. Die Egidius-Braun-Stiftung ist benannt nach dem langjährigen Präsidenten des Deutschen Fußballbundes, der im Fußball stets mehr sah als einen Sport. Anfang der 70er Jahre wurde auf Initiative von Egidius Braun ein erstes Integrationsprogramm für ausländische Mitbürger aufgelegt, dem zu Beginn der 80er Jahre Initiativen zur Betreuung arbeitsloser Jugendlicher folgten. 1986 wurde die WM zum Startschuss für ein einmaliges Hilfswerk: der Mexico-Hilfe. "Fußball ist mehr als ein 1:0" wurde zu seinem Lebensmotto.

mehr Infos unter: www.dfb-stiftung-egidius-braun.de